Bowen Therapie für Pferde

Die Bowen Therapie wurde in den 1950er Jahren von Tom Bowen erfunden.

Es ist eine sanfte Therapie, die mit Moves über die Muskeln und Faszien eine Muskelentspannung erreicht.

Die Muskelentspannung stellt dann die Grundspannung des Körpers wieder her, so dass die Bewegungsabläufe wieder in Balance sind.

Durch die Regeneration des Körpers, können auch seelische Beschwerden wie Schreckhaftigkeit oder andere Verhaltensauffälligkeiten behandelt werden.

Weiter konnte ich beobachten, dass Pferde die Kopfscheu sind oder sich nicht gerne anfassen lassen oft schon nach wenigen Behandlungen, deutlich entspannter bei Berührungen am Kopf oder Körper sind. 

Die Bowen Therapie wird bei vielerlei

Problemen angewendet.

 

Das kann sein:

 

  • Lahmheit
  • unregelmässiges Gangbild
  • grundsätzliche Probleme im Bewegungsapparat
  • immer wieder kehrende Beschwerden
  • Darmprobleme
  • Verhaltensstörung
  • Schreckhaftigkeit
  • Rückenschmerzen
  • Ausschlag
  • Widersetzten, Sturheit
  • Gleichgewichtsprobleme